Adventskonzert in der Tibus Residenz

Es war ein Überraschungskonzert zum Advent, das am Freitag in der Tibus Residenz geboten wurde! Ein Konzert, das den 130 Besuchern im voll besetzen Veranstaltungssaal der Residenz besonders viel Freude bereitete!

Familie Séférian war da! Das heißt: Mama Susanne Rieger-Séférian, Tochter Marie und Papa Jean-Claude! Elisabeth Becher, Bewohnerin der Tibus Residenz und seit Jahrzehnten Freundin der Familie, hatte den Kontakt hergestellt.

Ein besonderes Innehalten
In der vorweihnachtlichen Hektik boten die Séférians mit ihrer Musik ein besonders schönes Innehalten.Unterschiedlichste Musikrichtungen waren vertreten: Chansons, Klassik, Pop und Jazz – von allem war etwas dabei. Besonders charmant waren die eigenen, individuellen Interpretationen bekannter Klassiker. Da wurde der „Petit Papa Noel“  charmant und kess gesungen – nicht sentimental, sondern lustig und fröhlich kam er daher.se

Liebe deinen Nächsten wie dich selbst!
Wussten Sie, dass die Melodie von „Morgen kommt der Weihnachtsmann“ in Frankreich ein bekanntes Kinderlied ist? Jean Claude Séférian sang es mit seiner Tochter gleich zu Beginn. Auch Chansons von George Moustaki fehlten nicht. Und aus dem Musical „Die zehn Gebote“ gab´s die Botschaft „Liebe deinen Nächsten wie dich selbst!“ Das Lied von Michel Fugain versprach, dass die Welt ab morgen schön sein wird, denn „tout va changer!“

Vater und Tochter sangen sich mit ihrer Liedauswahl in die Herzen des Publikums, begleitet von Ehefrau und Mutter am Flügel. Wir durften teilnehmen an gelebter Familienharmonie. Das ist gerade in der Weihnachtszeit besonders schön.
Ulrike Wünnemann

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.